Anmeldung zur Frühlingspost 2020

Tabea: Die Azalleen im Hof sind noch ganz nackt, aber an den Astspitzen sitzen pralle Knospen. Man sieht es ihnen sogar schon an, welche Farbe die Blüten haben werden. Pink und Gelb, nicht gerade Ton in Ton. Ob sich da noch mal Schnee drauf setzt? Mag sein. Stört mich nicht, denn in meinem Skizzenbuch wächst es bereits auf meine Weise. Jahreszeitenungebunden kreiiere ich mir meine Landschaft.

Michaela: Nach vielen Post-Künsten auf Papier ist es mal wieder Zeit für ein textiles Thema, aber in welcher Technik? Tabea musste ich mich erst drauf bringen, für mich ist sie so selbstverständlich. Meine Lieblingstechnik, auf die ich immer wieder zurück komme: Schablonendruck, Direktdruck durch ein Loch in der Folie, hatten wir noch nie als Post-Kunst-Thema!

Flora & Fauna: Schablonendruck auf Stoff

Wir lassen uns von der Natur inspirieren und erfinden Motive aus Flora und Fauna: Blumen, Blätter, Tiere, ganze Landschaften, reduzieren sie auf das Wesentliche, schneiden Sie aus Folie oder Pappe aus und bedrucken damit Stoffe. Ob du deine Schablone mit Cutter oder Skalpell oder mit einem Plotter ausschneidest, ist dir überlassen, Hauptsache, du hast die Motive selbst entworfen. Die Schablonen müssen keinen perfekten Rapport ergeben. Es ist im Schablonendruck schwierig, passgenau zu drucken. Die Motive dürfen frei und wild in mehreren Schichten verteilt werden.

Wir drucken Ton in Ton. Wir vermeiden starke Kontraste und Gegensätze, alles bleibt in einem Farbschema und dessen Abstufungen. Die Farbe wählst du selbst, das muss kein Grün sein, vielleicht ist deine Flora und Fauna sonnig warm in gelb-orange?

Der Stoff selbst sollte nicht weißgrundig sein, entweder bedruckst du einen farbigen Stoff mit Farbtönen, die heller oder dunkler sind als der Stoff, oder du färbst zunächst den Stoff ein. Wenn du neuen Stoff benutzt, wasche ihn vor dem Druck und bedrucke ihn mit bügelfixierbarer Textildruckfarbe. Schön ist es auch, wenn du alte Stoffe benutzt und sie zu neuem Leben erweckst, zum Beispiel alte Tischdecken oder Bettlaken.

Das Prinzip
7 Teilnehmer gestalten 7 Stoffe per Schablonendruck und senden 6 Stöffchen am Tag X per Post an die anderen Teilnehmerinnen auf der Liste. So hat am Ende jede eine schöne Stoffkollektion.

Projektdaten
Format: 50 x 70 cm
Technik: Schablonendruck
Thema: Flora & Fauna
Farbe: Ton in Ton
Material: Baumwollstoff
Umfang: 7
Porto: 6 x 1,55 Euro (bis 500 g); 6 x 2,70 Euro (bis 1000g)
(je nach Aufwand, kann sich durch Teilnehmer aus dem Ausland erhöhen)

Zeitrahmen
Anmeldung: 17. bis 23.2.2019
Listen verschicken bis: 1.3.2019
Start: 23.3.2019

Inspiration
Pinterest Board
@lottajansdotter
@skinnylaminx https://skinnylaminx.com/

Adventspost-Finissage

Adventspost post-kunst-werk ©muellerinart

Hallo im neuen Jahrzehnt! Alle gut gelandet? Alle Plätzchen vertilgt und Diätvorsätze gefasst? Nach der üppigen Aventspost mit so vielen tollen Rezepten ist das vielleicht nötig? Aber Post-Diät wollen wir nicht machen.

Michaela: Die Adventspost war ganz besonders lecker, obwohl ich kein einziges dieser Rezepte bisher ausprobiert habe. Die warmen Packpapier-Kraftkarton-Karten mit den wunderbarsten Schriften haben eine ganz besondere Weihnachtsathmosphäre in unsere Küche gezaubert. Dort dürfen sie nun auch noch ein wenig hängen bleiben, bevor ich sie weiterverarbeite und in der nächsten Adventszeit einiges davon ausprobiere.
Wie schon in den letzten Jahren reichte die große Pinnwand nicht aus, ganz besonders, weil auch meine Tochter mitgemacht hat. Ihre Karten durfte sie oben in ihrem Zimmer sammeln. Liegen deine Karten wieder auf der Fensterbank im Tatelier?

Adventspost post-kunst-werk ©muellerinart

Tabea: Oh ja, ich bin sehr erleichtert, dass ich so einen tollen Platz für die Postkünste gefunden habe! Es ist nun schon ein Ritual. Zudem schaue ich eh gern aus dem Fenster :o)

Michaela: Dass ich kein einziges ausprobiert habe, das lag zum einen daran, dass meine Plätzchenback-Aktion schon in der ersten Dezember-Woche abgeschlossen war. Zum anderen sind wir gerade noch mit anderen Dingen beschäftigt, nicht wahr, Tabea? Aber bei dir gab es meinen Selleriesalat, habe ich auf Instagram gesehen.

Adventspost post-kunst-werk ©muellerinart

Tabea: Das einzige Rezept, das ich schon ausprobiert habe, war dein toller Sellerie-Salat! Wir hatten sehr schlichte Weihnachten dieses Jahr und es hat mir gutgetan, dein Lieblingsrezept zu kochen. Ich finde, sich auf Familientraditionen anderer einzulassen, kann wunderbar verbinden. Der Salat hat gut geschmeckt! Allerdings war die Knolle viel zu groß für mich. Ich müsste eine Selleriegemeinschaft bilden, damit die Reste nicht verkümmern.

Adventspost post-kunst-werk ©muellerinart

Michaela: Ich bin echt begeistert von der Vielfalt der Handschriften. Da war ja wirklich alles dabei, so vielfältig wie die Menschen selbst.

Adventspost post-kunst-werk ©muellerinart
Adventspost post-kunst-werk ©muellerinart

Tabea: Da gebe ich dir recht! Ich mag das Authentische an Handschriften sehr. Somit bin ich froh, dass sich jeder auf sich selbst verlassen hat. Die Farbpalette fand ich auch sehr angenehm. Schön, dass hi und da farbliche Ausreißer dabei waren, um Akzente zu setzen.

Adventspost ©tabeaheinicker

Ich habe mir gestern Abend die Mühe und Freude gemacht, die Rezepte zu sortieren. Die Keksfraktion ganz hinten, hat eindeutig gewonnen. Ich sortierte in Herzhaftigkeiten, SüßohneOfen, Getränke, Kuchen und Achtsamkeit. Wie werde ich sie aufbewahren? Klar ist, dass ich mir ein Kochbuch binde. Ich werde es nach meinem Geschmack sortierten und eine Auswahl treffen. Sonst wird es zu dick.

Viele haben nachgefragt, ob es eine gute Bindetechnik gibt. Ja, die gibt es. Hier passt wunderbar die Einzelblattbindung (Single Sheet Bookbinding), die ich auch gern Waisenbindung nenne, weil aus einzelnen, verwaisten Zetteln ein Buch gebunden werden kann. Hier findet ihr eine Anleitung von: Sea Lemon

Das ist meine Sternenschwarte, gebundene Postkarten aus einer alten Adventspost Aktion:

Waisenbindung Adventspost ©tabeaheinicker
Waisenbindung Adventspost ©tabeaheinicker
Waisenbindung Adventspost ©tabeaheinicker

Tabea: Ich möchte mich bei allen Teilnehmerinnen bedanken! Auch für all die Sonderpöste! Wie ihr wisse, kann ich nicht allen antworten. Bitte habt auch Verständnis, dass ich mich nicht per Mail bedanke. Ich habe 6 Karten übrig, die werde ich unter euch verlosen!

Michaela: Ups, bei mir ist gar nichts übrig, eine wenige Zusatzpöste hatte ich mit in die Weihnachtspost gesteckt. Jetzt stehe ich mit leeren Händen da, aber natürlich bedanke ich mich auch von Herzen für die viele Post, die bis Silvester ankam. Meinen Selleriesalat könnt ihr alle auf meinem Blog finden. Ich schaffe aus oben genannten Gründen auch diesmal keine Dankespost-Runde. Aber im Laufe des Jahres wird es wieder viel Gelegenheit für schöne Post geben, das kann ich versprechen!

Die Termine für die Postkunstaktionen 2020 stehen! Unsere Abonnentinnen erhalten demnächst einen Rundbrief mit den Terminen und sensationelle Neuigkeiten!

Euch allen die liebsten Grüße und einen kreativen Start ins Jahr 2020!
Michaela und Tabea

Die Adventspost-Liste

Auf besonderen Wunsch öffnen wir eine neue Liste, damit ihr auch noch zeigen könnt, was ihr aus den Adventspost-Karten gemacht habt. Diese Liste ist bis Ende Februar 2020 geöffnet:

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


In dieser Liste sammeln wir alle Blog- und Instagramposts rund um die Adventspost 2019: Zeig deine Handschrift, deine Übungen, deine Ideen, dein Material, dein Lieblingsrezept, aber verrate nicht zuviel, bevor du deine Post verschickst! Und zeige gerne die Post, die bei dir angekommen ist!

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


Mach noch mit!

Eigentlich hat gestern abend die Anmeldung zur Adventspost geendet. Unglaubliche 151 Anmeldungen haben wir gesammelt.
151 kann man aber schlecht in 24er Gruppen aufteilen. Deshalb sammlen wir noch ein wenig weiter, bis wir eine 7. Gruppe zusammen haben.
Wenn du also noch gezögert hast, ob du dieses Jahr am ganz besonderen Adventskalender mit handgeschriebenen Lieblingsrezepten teilnehmen möchtest: Melde dich an!

Gleichzeitig sind einige schon ganz fleissig und haben schon angefangen, das freut uns sehr.

Adventspost 2019

Die Blätter rascheln noch an den Bäumen, während sich die Weihnachtskekse in die Supermärkte schleichen. Die Adventszeit möchte gut vorbereitet werden! Heute stellen wir unsere Idee für die anstehende Adventspost vor. Traditionell ist dies eine Postkarte in 24facher Ausführung als Adventskalender.

Mein LieblingsweihnachtsrezeptLass deine Handschrift sprechen
In der Weihnachtsbäckerei kommt so so manch Familiengeheimrezept zum Einsatz. Oder das traditionelle und ganz einfache schnelle Superrezept. Oder endlich mal ein neues tolles Adventsrezept?

Auf jeden Fall duftet es in der Weihnachtszeit sehr speziell und einladend. Wir backen uns also zwar keine Postkarte, aber wir schreiben die leckersten Rezepte auf Papier und schicken sie dann durch die Lüfte. Wenn wir am Ende 24 Postkarten erhalten haben, kann sich jede Teilnehmerinn ein individuelles unikates Rezeptebuch binden.

Neben der Kalligrafie und dem Brushlettering, die gerade sehr in Mode sind, möchten wir die Handschrift nicht vernachlässigen. In diesem Postkunstprojekt kannst du deine persönliche Handschrift ausführen. Briefe und Karten schreiben, das bedeutet, die eigene Handschrift einzusetzen. Magst du deine Handschrift? Dann geht sie dir sicher leicht von der Hand. Oder gibt es jemanden, der sich gern mit seiner Handschrift anfreunden möchte? Hier ist nun die beste Möglichkeit!

Das Prinzip
24 Teilnehmer gestalten 24 Postkarten und senden 23 davon am Tag X per Post an die anderen Teilnehmer des Projektes. So bekommen wir im Dezember täglich schöne Post.

Projektdaten
Postkarte 12,5 x 21 cm, Querformat
(Achtung! Wir haben aus praktischen Gründen das Format etwas verkleinert)
Thema: Mein Lieblingsweihnachtsrezept
Technik: Handschrift (Illus willkommen)
Material: Kraftpapier, Packpapier, Karton
Farbe: frei
Porto: 24 x 0,60 Euro (Ohne Umschlag, kann sich durch Post aus dem Ausland erhöhen, bitte Gewicht beachten)

Vorderseite: Name des Rezepts und Zutatenliste, handgeschrieben individuell 24 x Unikat

Rückseite: Rezept-Zubereitung, darf als Kopie aufgeklebt werden,
aber schön gestalten! Adresse, Absender, Briefmarke

Zeitrahmen
Versenden der Listen: 10. November 2019
Projektdauer: 1. bis 24. Dezember 2019

Die Anmeldung ist abgeschlossen!
Die Listen werden am Sonntag, 10. November verschickt.

Zubehör

Inspirationen:
Pinterest Board
Uppercase Magazin „Handschrift“
Tine Knies, Instagram
Alexander Flemming: Deine eigene Handschrift entdecken
Mari Emely Bohley: Schriftkunst
Handschrift-Roboterin…

Marke zum Mitnehmen: