Scrapeart Schwarmwissen

Scrapeart Schwarmwissen

Hallo ihr Lieben, wir bedanken uns für eure rege Teilnahme beim Zoom-Meeting für die Frühlingspost 2024. Hier ist es nun, unser Scrapeart Schwarmwissen! Es gab viele Fragen und Anregungen in unserer heiteren Runde am Freitag:

Technik

Die Technik dieser Frühlingspost ist Scrapeart. Nutze gern alles, was die Technik hergibt und lass dich intensiv darauf ein. Erfinde gern deine eigene Art & Weise! Andere Techniken, wie Nähen, Collagieren, Zeichnen, Drucken und Co sind diesmal nicht erwünscht.

Papier

Die Grammatur sollte mindestens 200 g/qm betragen. Verwende bitte helles, weißes Papier. Blasse Eierschalenfarben und Co sind okay. Achte darauf, dass sich das Papier für feuchte Verarbeitungstechniken eignet.

Die Oberfläche sollte so beschaffen sein, dass sie beim Entfernen der Abklebung nicht mit abgelöst wird.

Ob das Papier rau oder glatt ist, ist Geschmacksache. Auf glattem Papier wirken die Effekte »sauberer«. Frage dich, was ist dein Ziel. Wenn du mit dem Zufall spielen möchtest und Ungenauigkeiten willkommen sind, würde sich auch ein Papier mit stärkeren Strukturen eignen.

Das Papier hat das Format 20 x 20 cm. Das Endergebnis befindet sich auf einem Bogen, wir kleben keine Papiere zusammen.

Abklebung

Um unserer Arbeit einen Rahmen zu geben, kleben wir auf dem Bogen eine Fläche mit Klebeband ab. Dadurch werden die Wischkanten sauber. Du kannst die Farbe auf dem Klebeband absetzen für eine exakte Kante, du musst es aber nicht, wenn dir eine lebendige »Kante« wichtig ist. Ebenso kannst du innerhalb der Arbeit mit Klebestreifen beim Wischen arbeiten oder eben nicht.

Die Größe und Form des Randes, der durch die Abklebung entsteht, ist dir überlassen. Der Rand hat eine optische Wirkung wie ein Passepartout. Überlege dir, ob du in deinem Dreiklang mit der Größe des Randes spielst oder ob er immer gleich bleibt.

Dieser Rand ist keine Pflicht, du kannst auch vollformatig auf 20 x 20 cm arbeiten. Wenn du einen Rand lässt, sollte dieser die Farbe des Papiers haben.

Es ist möglich, einen großen Bogen Papier zu gestalten und ihn später auf das Format zu schneiden. Du kannst mehrere Papiere gleichzeitig abkleben oder einen großen Bogen in kleinere Formate abkleben. Es ist empfehlenswert, in Serie zu arbeiten.

Klebeband

Das Klebeband muss mit dem Papier harmonisieren. Teste bitte vorher, ob dein Klebeband das Papier beim Abreißen verletzt.

In der Gruppe wurden Tesa-Sensitiv und Hahnemühle als gute Kombi empfohlen. Es gab ebenso den Tipp, das Klebeband vorher auf einen Stoff zu kleben und wieder abzuziehen, um die Klebekraft zu verringern.

Links sind Tipps, wir haben keine Partnerschaft mit den Firmen:

tesa® Masking Professional Sensitive

Wischer

Alles, womit du wischen kannst, ist okay. Läusekamm, Schwamm, alte Kreditkarten, Fensterabzieher, Tortenverziehrer, Chinaspachtel, Teigkarte, Pappe, in die du Muster schneidest oder sie glatt verwendest.

Neapelgelb Grün

Den Farbton Neapelgelb Grün gibt es von der Firma Amsterdam und hat die Nummer 282. Neapelgelb Grün ist eine Farbe, die sehr gut zu fast allen Farben passt. Binde Neapelgelb Grün bitte in deinen Dreiklang für TRI und MULTI ein. Für MONO kannst du eine andere Farbe wählen. Eventuell finden ein paar Kleckse Neapelgelb Grün in dein MONO.

Um mit anderen Farben wie Linoldruckfarbe, Gouache und Co zu arbeiten, kannst du dir den Farbton selbst mischen. Zum Mischen nehme als Grundlage Weiß. Wie der Name »Neapelgelb Grün« schon sagt, breche ihn mit kleinen Beigaben von Gelb und Grün, den richtigen Ton zu treffen. Wirkt dein Ton zu grell, arbeite mit kleinen Mengen Rot oder Braun. Mische erstmal kleine Portionen an, bevor du richtig loslegst.

Portionierung

Trage die Farbe grob mit einem Spachtel auf dem Papier auf oder arbeite genauer, indem du Fläschchen oder Pipetten nutzt. Dafür musst du die Farbe eventuell etwas verdünnen. Es gibt Aufsätze, die du auf deine Farbtuben schrauben kannst. Du kannst auch experimentieren und eine Plastiktüte, ähnlich wie eine Bäckertülle verwenden.

Link als Tipp für Dosieraufsätze. Diese Aufsätze gibt es in vielen Künstlerbedarf Läden:

Talens Amsterdam Dosieraufsatz für Acrylfarben

Reste

Bei dieser Technik entstehen viele Farbreste. Verwende diese gern weiter. Nutze die Farben zur Gestaltung von Karten, Umschlägen oder Geschenkpapier. Du kannst die Farben auch sammeln und Papiere damit grundieren, um später daran weiterzuarbeiten.

MONO

Mit MONO ist gemeint, dass du dich in einem sehr engen Farbspektrum aufhältst. Wähle eine Farbe und experimentiere, wie sie sich verändern, in dem du sie mehr oder weniger dick aufträgst. Mische kleine Mengen Weiß oder Schwarz bei, um die Farbe aufzuhellen oder abzudunkeln. Oder verändere leicht die Temperatur der Farbe, in dem du sie wärmer oder kälter wirken lässt. Lass dich ein auf das Spiel und entdecke viele Facetten deiner Wahlfarbe. Bei MONO ist es nicht Pflicht, Neapelgelb Grün zu verwenden. Du kannst, wenn du möchtest, kleine Farbkleckse oder ähnliches einbinden.

TRI

Mit TRI ist gemeint, dass du drei Farben kombinierst. Eine der drei Farben ist Neapelgelb Grün und die anderen kannst du frei wählen. Mischungen, die sich beim Wischen ergeben sind willkommen.

MULTI

Mit MULTI ist gemeint, dass du absolut freie Farbwahl hast. Sowohl die Anzahl der Farben als auch die Farbtöne kombinierst du nach deinem Geschmack. Neapelgelb Grün sollte auf jeden Fall dabei sein!

Auflage

In jeder Serie, die aus einem Dreiklang besteht, soll einmal MONO, einmal TRI und einmal MULTI vorkommen. Innerhalb von MONO, TRI und MULTI müssen die Werke nicht identisch sein. Du gestaltest 7 Dreiklänge. Da jeder Dreiklang aus drei Arbeiten besteht, gestaltest du 21 Arbeiten.

Signatur

Unterscheibe deine Werke auf der Vorderseite mit Bleistift. Wenn du einen Rand hast, nutze diesen. Setze auch gern das Datum hinzu. Verwende einen Namen, der sich eignet, in der Öffentlichkeit zu erscheinen.

Versand

Verschicke deine Kunstwerke bitte gesichert in einem Umschlag mit Pappe, gut leserlicher Adresse und Absender.

Freude

Wir hoffen, unser Scrapeart Schwarmwissen ist ein guter Begleiter für dich. Fühl dich frei! Wir wünschen dir, dass du deine eigenen kreativen Wege findest und viel Spaß an der Sache hast. Experimentiere gern!

Für noch mehr Freude haben wir bei Spotify eine Playlist für dich eingerichtet, die du gern ergänzen kannst:

Frühlingskreise

Liebe Grüße von Michaela und Tabea

Frühlingspost 2024

Frühlingspost 2024

Ist der Winter schon vorbei? Der Frühling noch so weit weg. Der Schnee ist verschwunden, die Wiesen sind schlammig und fade, die Bäume noch so kahl. Das ist nur der Schein! Die Tage werden länger, die Vögel singen schon in der Frühe, der Jahreskreis dreht sich weiter. Zeit also für die Frühlingspost 2024! Lasst euch ein auf Farbspiele und eine sehr einfache und gleichzeitig vielfältige Technik mit Eskalations-Potenzial.

Der Frühling zieht Kreise

Unser Motivthema ist sehr frei interpretierbar und arbeitet dicht mit der Technik zusammen: Kreise, Bögen, Punkte, Rundes, Halbrundes. Es geht uns nicht um den vollständigen Kreis, es geht uns um die Geste aus dem Handgelenk. Rundliche Segmente, zirkuläre Fragmente, Kugelkurven, ringförmige Schichten, die sich überlappen, streifen oder begegnen.

Scrapeart • Abstrakte Wischtechnik mit Vielfalt

Wir greifen den Trend »Scrapeart« oder »Scrapepainting« auf. Farb-Tropfen, -Haufen oder -Würstchen werden auf das Papier aufgetragen und dann mit einem Rakel verwischt. Es entstehen interessante Formen und Farbeffekte. Diese Technik lädt dazu ein, aleatorisch zu arbeiten. Du kannst es dem Zufall überlassen, was gestaltet wird. Jedoch eignet sich diese Technik auch – wenn du dich eingefuchst hast – sehr genaue und geplante Effekte zu erzielen. Was ist dir lieber?

Ob du die Farben alle gleichzeitig mit einem Wisch verteilst, oder ob du sie einzeln verwischst, sei dir überlassen. Arbeite gern in Schichten, so mischen sich neue Farben durch die Überlagerungen.

Um die Wischzone auf dem Papier klar zu definieren, kleben wir ein Quadrat mit Tape ab. Zum Wischen eignen sich viele Werkzeuge, die den Effekt mitgestalten: Rakel, Pappe, Kamm, Scheibenwischer, Schwamm, Plastik-Karten, …

Material • Farbe mit Stand

Als Farbe eignen sich »feste« Farben. Also Farben, die auf dem Papier stehen und sich entsprechend wegwischen lassen: Acryl, Gouache, Linoldruckfarbe und was auch immer du gern ausprobieren möchtest. Die Farben können direkt aus der Tube auf das Papier gebracht werden. Auch kannst du die Farbe mit Pinsel oder Spachtel auf das Papier setzen. Wie immer bei unseren Projekten, freuen wir uns über deine eigene Herangehensweise.

Farblicher Zusammenhalt • Neapelgelb Grün 282

Bevor wir auf unser eigentliches Farbkonzept »Dreiklang« eingehen: Es wird eine gemeinsame Farbe geben. Das hat sich bewährt, um am Ende all unseren Arbeiten einen »roten« Faden zu geben. Unser roter Faden ist: Neapelgelb Grün! Diese Farbe gibt es sogar in Tuben zu kaufen. Schau in unseren Inspirations-Links rein. Neapelgelb Grün ist eine sandige Farbe mit kaum wahrnehmbarem Grünflair. Sie lässt sich mit vielen Farben kombinieren und wirkt verbindend.

Farbspektrum • Dreiklang

Nachdem wir im Winter Schwarz-Weiß farbreduziert herangegangen sind, lassen wir es im Frühling bunt sprießen und fließen. Da wir in kleinen Gruppen mit je 7 Teilnehmerinnen arbeiten, kreieren wir für jede Teilnehmerin einen Dreiklang. Jeder Teilnehmerin gestaltet also 3 mal 7 Arbeiten im Format 20 x 20 cm.

Um die Eskalation (und ja, die wird es garantiert geben!) besser zu händeln, haben wir das Konzept des Dreiklanges entwickelt. Jede der 3 Arbeiten unterliegt einem farblichen Thema.

MONO: Ein Blatt wird »einfarbig« gestaltet. Wir wischen mit nur einer Farbe, wobei Abstufungen des Farbtons willkommen sind. Die Farbe darf frei gewählt werden. Eine super Gelegenheit, um dich mehr mit dem Thema Farbgestaltung zu beschäftigen. Die Reduzierung ist hier eine Bereicherung und wird dich vertraut mit deiner Wahlfarbe machen. Du musst nicht zwingend die Gemeinschafts-Farbe unterbringen. Vielleicht verirren sich ein paar Neapelgelb Grün Sprenkler ins MONO?

TRIO: Ein Blatt wir mit 3 Farben gestaltet. Diese Farben dürfen beim Wischen gern vermischen und neue Farben erzeugen. Diese Arbeit ist der Dreiklang unter dem Dreiklang! Eine der Farben ist vorgegeben, unserer gemeinsamen Farbe Neapelgelb Grün.

MULTI: Ein Blatt in freier Farbgestaltung. Verwende so viele Farben, wie du möchtest. Bringe das Bunt-Thema auf deine Art und Weise auf den Punkt. Eine deiner vielen Farben wird Neapelgelb Grün sein.

Format, Auflage und Signatur

Wir arbeiten auf stabilem Papier im Format 20 x 20 cm. Die genaue Wischfläche definierst du selbst, in dem du diese vor dem Wischen abklebst. Achte auf hochwertiges Papier. Damit wir am Ende das Feeling einer kleinen Kunstgalerie haben, signiere deine Werke bitte mit Bleistift. Unterschreibe mit dem Namen, mit dem du auch gern in die Öffentlichkeit treten möchtest. Denn die Arbeiten werden gepostet.

Das Prinzip

Wir gestalten Kunstwerke in einer Auflage von 21 Stück (3 x 7). Jede Teilnehmerin deiner Gruppe erhält einen Dreiklang und einen behältst du für dich. Am Ende hat jede Teilnehmerin eine kleine Kunstsammlung. Genieß die Wischkunst an deinen Wänden oder binde dir einen Kunstkatalog.

Frühlingspost 2024 Logo
Die Marke für die Frühlingspost

Projektdaten

Farbkonzept: MONO, TRIO, MULTI + Neapelgelb Grün
Format: 20 x 20 cm
Papier: Weiß und stabil
Technik: Scrapeart
Motivthema: Kreis, Rund, Punkt, Bögen
Werkzeug: Schaber, Wischer, Spachtel, Pappe, Kamm, Rakel …

Zeitrahmen

Anmeldung: 5.2.2024 bis 11.2.2024 
Zoom-Meeting: Freitag, 9.2.2024, 19.00 Uhr 
Listen verschicken bis: 25.2.2024 
Start: 18.3.2024
Ende: 5.5.2024 

Die Anmeldung ist abgeschlossen.

Inspirationen

Unsere Philosophie: HIER
Viele Fragen erklären sich hier: FAQ

Projektfarbe: Neapelgelb grün von Talens (keine Kooperation)

https://www.gerstaecker.de/talens-amsterdam-acrylfarbe-standard-series.html

Unser Pinterest-Board

Scrapeart auf Instagram:
Sharece
Nicole Edgar
Eleonora Kova

Scrapeart auf Youtube:
Sharece Studios

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner