Wir gehen in den Bezahlmodus

19. Nov. 2022 | News | 7 Kommentare

10 Jahre lang war die Teilnahme an den Post-Kunst-Projekten kostenfrei. Es gab die freiwillige Möglichkeit, uns über ein Steady Abo zu unterstützen, unabhängig von der Teilnahme an den Aktionen. Mittlerweile haben wir über 200 zahlende Mitglieder und eine kreative, lebendige Community aufgebaut, der wir unglaublich dankbar sind. Ab der Frühlingspost 2023 wird die Teilnahme nur noch für Mitglieder möglich sein. 

Als wir 2012 mit unserem ersten Postkunst-Projekt starteten, waren wir noch klein und unorganisiert. Ein Hobby-Projekt, dass wir gut neben unserer freiberuflichen Arbeit erledigen konnten und das nie auf Profit angelegt war. Uns war wichtig, niemanden aus finanziellen Gründen auszuschließen. Die organisatorische Arbeit war damals natürlich deutlich geringer als heute.

Mittlerweile sind wir eingespielt: Wir entwickeln Konzepte und schreiben Listen, verschicken Mails, halten die Homepage/Blog auf dem Stand der Technik, pflegen die Social-Media-Kanäle, kommunizieren mit Teilnehmerinnen und Interessenten, haben lückenlos und zuverlässig jedes Jahr drei Projekte im Angebot. Damit füllen sich je nach Saison ganze Arbeitstage. Und wir machen natürlich auch selbst bei allen Postkunst-Aktionen mit.

Das lief doch gut. Warum sollen jetzt plötzlich alle bezahlen? Gerade jetzt, wo alles teurer wird?

Damit es einfacher wird für alle. Wir wollen mit allen offen kommunizieren, wir wollen öffentlich über unsere Projekte sprechen und keine Geheimnisse mehr. Wir wollen keine zwei Klassen von Postkünstlerinnen, sondern eine große Gemeinschaft, die sich gegenseitig wertschätzt und unterstützt. 

Wir wollen, dass alle, die bei der Postkunst mitmachen in den Genuss der ganzen Postkunst kommen, dazu gehört das wertvolle Zoom-Meeting zu Beginn jeder Aktion. Dort tauschen wir uns aus, sammeln immer eine unglaubliche Menge an Anregungen und “Schwarmwissen” über Techniken, Materialien und binden die Abonentinnen aktiv in die Aktion ein. Auch die Termine möchten wir öffentlich teilen, für die Vorfreude und damit sich jede einen Überblick verschaffen kann.

Von denen, die bisher aus diesem Kreis ausgeschlossen waren, aber trotzdem an den Aktionen teilnehmen, kommen oft viele Fragen, weil sie nicht dabei waren, keinen Zugang zu den Informationen haben und mit der Postkunst-Philosophie nicht vertraut sind. Wir beantworten immer wieder die gleichen Fragen, die innerhalb der Community schon lange geklärt sind. Die Kommunikation ist zeitaufwändig, teilweise fordernd und nicht immer einfach.

Dies wollen wir nun ändern und den Fokus auf unsere Mitglieder legen, die unsere Arbeit überhaupt ermöglichen. Der Kern unserer Teilnehmerinnen besteht aus kreativen Frauen, die sich sehr einbringen und uns immer wieder mit unglaublich tollen Arbeiten überraschen. Wir werden mit diesem Schritt einige Postkünstlerinnen verlieren. Wir hoffen, dass weiter diejenigen mitmachen, die mit ganzem Herzen bei der Sache sind.

Ja, es sind zusätzliche Kosten, aber es ist kleines Geld, ab 3,- Euro im Monat seid ihr schon dabei. Was bekommt man schon im Supermarkt dafür? Uns ist klar, dass es treue Teilnehmerinnen gibt, die Onlinekäufe, Abos und Paypal meiden möchten. Euch empfehlen wir: Ihr könnt euch jetzt ein Abo schenken lassen. Es gibt hier auf unserer Steady Seite eine neue Funktion. Wünsch dir eine Post-Kunst-Mitgliedschaft! Oder verschenke sie an eine kreative Person. 

Noch Fragen? Dann schaut gern in den FAQ nach.

Wir freuen uns viele großartige Postkunst-Aktionen mit dieser großartigen Community

Liebe Grüße von Michaela und Tabea

7 Kommentare

  1. Hej, liebe Tabea und liebe Michaela,
    ich finde eure Entscheidung gut. Ihr steckt so viel Arbeit und Herz in dieses Projekt, das stetig gewachsen ist und tolle Menschen vereint. MAcht weiter so 🙂
    Ich frage mich manchmal, wo die PostKunst-Männer sind? Es gibt doch auch viele kreative Männer. Ich hoffe, sie haben nicht den Eindruck, dass dies ein reiner Frauen-Club ist 😉
    Liebe Grüße aus Franken,
    Kathleen

    Antworten
    • Liebe Kathleen, Danke für deine Bestärkung! Ja, ich fühle mich sehr wohl unter all den Frauen 🙂 Liebgruß von Tabea

      Antworten
  2. Liebe Michaela, liebe Tabea,
    die Entscheidung ist richtig. Ich habe lange Jahre in der Stadtteilkultur gearbeitet, hauptberuflich, und weiß was Ihr leistet.Ich zahle schon seit meiner ersten Postkunstaktion und habe überlegt, ob ich den Beitrag erhöhen soll.
    Nun habe ich eine Idee, die vielleicht genauso gut ist. Ich übernehme gern die Patenschaft für eine Postkünstlerin, auch gern anonym, damit niemand aus finanziellen Gründen ausgeschlossen wird. Vielleicht ist ein Patenschaftsmodell ja auch wert, überdacht zu werden?
    Lieben Gruß, Gisela

    Antworten
    • Liebe Gisela

      Danke für deine Rückmeldung.

      Und deine Idee ist volltoll! Wenn du persönlich keine Person findest, melde dich gern noch mal bei uns, dann helfen wir dir :))))

      Liebe Grüße von Tabea

      Antworten
  3. Liebe Tabea,
    da brauch ich wohl Unterstützung, ich kenne nicht viele Postkünstlerinnen persönlich, also wäre Hilfe schon schön.
    Lieben Gruß, Gisela

    Antworten
  4. Heute ist die Dankeskarte angekommen. Ich freue mich sehr über die Postkunst und sage: „Danke!“

    Antworten
    • Hallo Ute,

      oh cool! Das freut mich, dass sie gut gelandet ist!

      Liebgruß . Tabea

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Consent Management Platform von Real Cookie Banner