Unglaublich!

153 Anmeldungen Adventspost

 

153 Anmeldungen für die Adventspost sind eingegangen!
Damit ist die Anmeldung nun abgeschlossen. 153 ist nicht durch 24 teilbar, deshalb wird nun 6 Gruppen geben, die 25 bzw. 26 Teilnehmerinnen haben. Eine besonders lange Adventszeit bis hinein in die Weihnachtstage steht uns  bevor. Freuen wir uns auf ganz besonders viel Post im Dezember.

Für alle, die unsicher waren und nachfragten:
Alle eure Anmeldungen haben uns erreicht. Teilweise doppelt und dreifach, diese haben wir gelöscht. Wir arbeiten jetzt an den Listen und schicken sie in den kommenden Tagen in eure E-Mail-Briefkästen.

Und ja, im Advent soll es eine Postkarte ohne Umschlag sein, trotzdem bitte mit lesbarem Absender und schön beschriftet, das versteht sich von selbst.
Und möglichst wetter- und wischfest, damit der Postbote keine schwarzen Finger bekommt!

Anmeldung zur Adventspost 2018

 

Adventspost18_gross

 

Liebe Freundinnen der Postkunst. Vor ein paar Tagen hat der Herbst so richtig angefangen an den Bäumen zu rütteln, wir haben unsere Schals aus den Mottenkisten gezogen und die Heizungen angeworfen. Wenn auch die ersten Schneeflocken noch auf sich warten lassen, möchten wir euch heute herzlich zur Adventspost einladen: Bald ist Postkartenzeit! Jeden Tag im Advent werden wir ein schönes Kunstwerk im Briefkasten finden.

Letztes Jahr ging es bunt zu bei uns. Wir haben uns intensiv mit Farbe beschäftigt, Lieblingsfarben entdeckt und in Streifen kombiniert. Fortgesetzt haben wir das Thema Farbe im Frühjahr mit dem »Sanften Morgentau«. Das war ein Vorbote für das Vergeben poetischer Farbnamen. »Werners Nomenklatur der Farben« bringt dies noch mal so richtig auf den Punkt.

Schwarz-Weiße Weihnachtszeit

Schwarz ist nicht Schwarz! Wir möchten uns sehr reduziert und zugleich vielfältig mit Schwarz beschäftigen. Schwarz auf Weiß. Weiß aus Schwarz. Und alle Zwischentöne. Ein Schwarz, das ein bisschen Blau verschluckt hat, wirkt ganz anders als ein Schwarz, das an einem Topf Gelb vorbeigelaufen ist. Vielleicht bereitet es der einen oder anderen Freude, ihren Schwarztönen kreative Namen zu verpassen?

Nach einem knalligen Sommer und einem bunten Herbst, können wir uns auch am kahlen, kontrastreichen Winter erfreuen. Der Winter ist Meister im Anmischen von bunten Grau und Schwarztönen. Die Farbe Schwarz ist eine klassische Farbe. Der Schwarz-Weiß-Kontrast ist der stärkste Kontrast, den wir erzeugen können.

Ist »Mark Making« eine Jahreszeit? Fällt sie von den Bäumen wie im Herbst die Blätter? Der Winter mit seinen starken Kontrasten – mit dem Schwinden von Farbe und dem Freilegen grafischer Baumgerippe – inspirierte uns. Die Technik Mark Making ist gerade so richtig im Kommen. Wir sehen sie in Social-Media in vielen Varianten. Ob mit Tusche oder gedruckt, collagiert oder geschrieben, es ist eine ursprüngliche Herangehensweise, aus dem Bauch, grobmotorisch und direkt. Spuren und Bewegung, Rhythmus, Aleatorik und Überraschung, keine Perfektion, zelebrierte Ungenauigkeit.

»Hinterlasst eure Spuren, setzt Zeichen, wählt ungewöhnliche Werkzeuge zum Malen, Schreiben und Drucken, setzt eure individuellen und einzigartigen Marken.« Das ist die Übersetzung für das englische »Mark Making«, für das es im Deutschen keinen knappen und einprägsamen Begriff gibt. Diese Technik war bereits in »Bunte Bücher« und beim »Muster-Mittwoch« Thema. Nun ist es endlich so weit: Dieses Jahr machen wir es zum Adventsthema! Wir freuen uns auf eine kreative Weihnachtszeit in Schwarz-Weiß, mit all euren Ideen, Werken und ganz persönlichen Herangehensweisen.

 

Das Prinzip
24 Teilnehmer gestalten 24 Postkarten und senden 23 davon am Tag X per Post an die anderen Teilnehmer des Projektes. So bekommen wir im Dezember täglich schöne Post.

Projektdaten
Format: Postkarte Din-Lang 210 x 105 mm
Technik: Mark Making
Farbe: Schwarz und Weiß und Zwischentöne
Material: frei
Umfang: 24 Exemplare
Porto: 23 x 45 Cent = 10,35 Euro
(kann sich durch Teilnehmer aus dem Ausland erhöhen)

Zeitrahmen
Anmeldung: 29.10. bis 4.11.2018
Versenden der Listen: bis 11.11.2018
Projektdauer: 1. bis 24. 12. 2018

Inspiration
Mark Making: Unser Pinterest-Board
Wilde Pinsel: Pinterest Tabea
Sophie Munns: Instagram
Ashley Goldberg: Pattern-Making
Flora Bowley: Intuitive Mark Making
#markmaking: Instagram
Lynette: Lyrical Abstraction
Lari Washburn: Instagram
BobBlast 185 – »Contrast – Why Value Packs a Wallop.«

Anmeldung
Die Anmeldung ist abgeschlossen!

 

Zubehör

 

Adventspost18_klein

Adventspost18_mittel

Adventspost18_gross

Adventspost 2018: Termin und Farbe!


Nach einer kleinen Pause steht nun die nächste Postkunstaktion vor der Tür. Auch wenn der Herbst gerade erst so richtig loslegt und alles noch bunt erscheint. Wir freuen uns auf die Adventspost! Ich geb zu, ich mag sie besonders, denn in keiner anderen Postkunstaktion bekommt man so »flächendeckend« Post. Üblicherweise gibt es im Winter Postkarten, so auch in diesem Jahr.

Letztes Jahr ging es bunt zu bei uns. Wir haben uns intensiv mit Farbe beschäftigt, Lieblingsfarben entdeckt und in Streifen kombiniert. Fortgesetzt haben wir das Thema Farbe im Frühjahr mit dem »Sanften Morgentau«. Das war ein Vorbote für das Vergeben poetischer Farbnamen. »Werners Nomenklatur der Farben« bringt dies noch mal so richtig auf den Punkt.

Schwarz ist nicht Schwarz! Wir möchten uns sehr reduziert und zugleich vielfältig mit Schwarz beschäftigen. Schwarz auf Weiß. Weiß aus Schwarz. Und alle Zwischentöne. Ein Schwarz, das ein bisschen Blau verschluckt hat, wirkt ganz anders als ein Schwarz, das an einem Topf Gelb vorbeigelaufen ist. Vielleicht bereitet es der einen oder anderen Freude, ihren Schwarztönen kreative Namen zu verpassen?

Nach einem knalligen Sommer und einem bunten Herbst, können wir uns auch am kahlen, kontrastreichen Winter erfreuen. Der Winter ist Meister im Anmischen von bunten Grau und Schwarztönen. Die Farbe Schwarz ist eine klassische Farbe. Der Schwarz-Weiß-Kontrast ist der stärkste Kontrast, den wir erzeugen können.

In Kombination mit unserer tollen und angesagten Technik – die wir heute noch nicht näher verraten möchten – wird das sicher wieder ein vielfältiger und kreativer Ausflug. Eine Bauchangelegenheit, die unsere Motorik fordert. Lust geweckt? Ihr habt nun noch genau 7 Tage Zeit, bis die Anmeldewoche beginnt. Wir freuen uns auf euch!

Aufruf und Anmeldung: 29.10. bis 4.11.2018
Verschicken der Listen: bis 11.11.2018
Dauer: 1. bis 24. 12. 2018

Advent Mail Art 2016

Es geht wieder los, die nächste Mail-Art-Runde startet! Es wird nicht so
üppig und aufwändig wie bei den vergangen Aktionen. Naja, je nach dem,
wie kompliziert ihr es euch selber macht. Dies hier ist meine
Probepostkarte mit meinem Probestempel, noch nicht perfekt und falsch
gedruckt… aber stellt euch vor, sowas und noch viel schöneres landet
den ganzen Dezember täglich in eurem Briefkasten, im maximalen ganz
schön großen Postkartenformat… das wollt ihr auch? Dann macht mit!

Tabea und ich haben uns das hier ausgedacht:

Liebe Freunde der Postkunst,

das letzte Herbstblatt ist noch nicht gefallen und der Advent steht trotzdem vor der Tür. So laden wir Euch hier herzlich zur kreativen Postrunde ein. Wir möchten Stempeln! Und zwar mit selbst entworfenen und geschnittenen Rapportmustern. Aus Motiv-Ausschnitten entsteht dicht an dicht aneinandergereiht ein schönes Gesamtbild. Sammeln möchten wir unsere Postkartenwerke später in einem Büchlein, per Waisenbindung. Eine feine Technik, bei der Einzelblätter zu einem Buch geheftet werden können. So kommen beide Seiten der Postkarten schön zur Geltung.

Bevor du dich anmeldest, lese doch bitte unsere Post-Philosophie durch.
Auf eine wunderbare Adventspost mit Euch,
freuen sich Michaela und Tabea

Das Prinzip
24 Teilnehmer gestalten 24 Postkarten und senden 23 davon am Tag X per Post an die anderen Teilnehmer des Projektes. So bekommt jeder in der Adventszeit jeden Tag Post.

Projektdaten
Format: 125 x 235 mm (Postkarte Maxi)
Technik: Rapportstempeln
Material: postkartendick
Umfang: 24 Exemplare
Porto: 23 x 45 Cent = 10,35 Euro (kann sich durch Teilnehmer aus dem Ausland erhöhen)

Anmeldung
Per Mail: 1. bis 8. 11. 2016
Sende Deine Adresse als Einzeiler an mich:
info<at>michaela-mueller-design.de
Name Nachname, Straße 12, 3456 Stadt, mail, web

Zeitrahmen
Versenden der Listen: 13. 11. 2016
Projektdauer: 1. 12. 2016 bis 24. 12. 2016

Zubehör
Post-Philosophie

Inspiration zur Drucktechnik:

Kristina Schaper: Musterkacheln, Schneeflocke
Michaela Müller: Blumenkachel, Flower Fish, Pinterest Board
Julie Fei-Fan Balzer: Carving Stamps
Andie Mayr: Regnitzflimmern
Mein Pinterest-Board zum Thema Rapportstempel

Video Anleitung Waisenbindung:
Sea Lemon

Button zum mitnehmen: