Sommerpost 2020

Dieser Sommer ist anders. Wir werden unsere Sommerferien nicht in fernen Ländern verbringen und von dort Post mit exotischen Briefmarken verschicken. Die meisten von uns bleiben zuhause, oder zumindest im Lande. Post verschicken wollen wir natürlich trotzdem, vielleicht haben wir sogar mehr Zeit dafür. Weil es besonders schön werden soll, machen wir diesmal unsere Briefmarken selbst! In diesem Sommer fahren wir ins Blaue.

Vor langer Zeit, im Advent 2013 gab es schon einmal eine Briefmarken-Postkunst-Aktion. Es gab auch schon ein- oder mehrfach eine Stempelschnitz-Postkunst-Aktion, in diesem Sommer kombinieren wir beides und machen daraus etwas ganz Neues:

Entwerfe deine Traum-Briefmarke mit individuellem Rand, schnitze das Motiv aus Gummi, Linol oder vielleicht sogar aus Holz, drucke es ein-oder mehrfarbig. Gerne darfst du den Druck auch colorieren oder kombinieren mit einer anderen Technik, z.B. Zeichnung oder Collage.

Präsentiere die Marke auf einer Karte im Postkartenformat, klebe sie nicht auf, lass dir etwas einfallen, wie du sie fixiert, damit sie nicht herausfällt: Baue ihr einen Rahmen, ein Mini-Album, eine Klapp-Karte. Verpacke sie mit viel Liebe, erzähle ihre Geschichte, verschicke sie im geschlossenen schönen Umschlag. Denn alles zusammen ist Postkunst!

Briefmarke ins Blaue: Hochdruck

Das Prinzip
9 Teilnehmer gestalten 9 Briefmarken und senden 8 davon am Tag X per Post an die anderen Teilnehmerinnen auf der Liste. So hat am Ende jede eine kleine Briefmarkensammlung.

Projektdaten
Thema: Briefmarke
Format: Briefmarke 50 x 70 mm quer, Karte  105 x 148 mm quer
Technik: Stempeldruck + Mixmedia
Farbe: ins Blaue
Material: Schöne Papiere
Umfang: 9
Porto: 8 x 0,80 Euro (bis 20 g)
oder 8 x 0,95 Euro (bis 50g)
(je nach Aufwand, kann sich durch Teilnehmer aus dem Ausland erhöhen)
Leider sind die eigenen Briefmarken nicht zum Frankieren geeignet.

Zeitrahmen
Anmeldung: 22. bis 28.6.2020
Listen verschicken bis: 5.7.2020
Start: 20.7.2020

Inspiration
Pinterest Board
Instagram:
@dawnmcardona
@viktoriaastrom
@gertiejaquet
@3dottedpenguins
@regnitzflimmern

Noch Fragen?
Dann wäre es sehr schön, du stellst sie hier in den Kommentaren, dann können sie alle lesen, wir können sie für alle beantworten und alle können mitreden.

Die Anmeldung ist abgeschlossen.
Wir verschicken die Listen bis zum 5. Juli 2020.

Zubehör:
Marke zum Mitnehmen

Die ganze Pracht

Die komplette Frühlingspost 2014: 100 verschiedene Karten.
Jede der 100 Teilnehmerinnen hat neun Karten gedruckt, acht davon verschickt. 800 Karten sind also auf die Reise gegangen. Bis auf eine (?) fehlende Karte hat die ganze Aktion perfekt (fast) funktioniert.

Frühlingsbunt und frisch gedruckt war es doch wieder wunderschön. Blumen, Vögel, Hasen, Schafe, Käfer, Fische, Eier, Besen… alles dabei. Ich freue mich über jede einzelne Karte und die Freude, die sie verbreitet. Danke Euch allen, die ihr mitgemacht haben.

Frühlingspost 2014: Druckmuster!


Die Vögel singen, die Krokusse sprießen, es wird Zeit für die Frühlingspost!

Schon wieder bin ich dran, Euch zusammen mit Tabea einzuladen, Post in die Welt zu schicken. Da ich in diesem Jahr mein großes tägliches Postkarten-Projekt betreibe und die Muster für mich immer wichtiger werden, mache ich es mir einfach und lass Euch mitmachen!

Es wird einfach dieses Jahr, preiswert, aber wertvoll. Tabea und mir ist es besonders wichtig, dass das Mail-Art-Projekt von vorne bis hinten handgemacht ist.


Projekt:
DRUCKMUSTER: Entwerfe dein eigenes Muster / Motiv und drucke es von Hand!
Ob Stempel, Linol, Schablone, Direktdruck, Siebdruck, Holzschnitt…
alles ist erlaubt, aber keine gekauften Stempel, Digitaldrucke, Kopien und Fotos!Wenn du von deinem Entwurf einen Stempel oder eine Siebdruckschablone mit Hilfe des Computers erstellen lässt und dann von Hand druckst, ist das natürlich auch erlaubt.

Das Format ist ganz einfach eine POSTKARTE A6 (148 x 105 mm) im Querformat.
Von deinem Motiv druckst du acht Postkarten, die ergeben zusammen ein Endformat von A3. Behalte eine Karte für dich und verschicke die sieben anderen. Bitte von Hand mit persönlichen Worten beschriften, frankieren und ohne Umschlag verschicken! Es werden Gruppen von acht Leuten gebildet. Jeder bekommt eine Woche im Frühling zugeordnet, in der die Karten verschickt werden sollen.

Zeitraum:
Bitte melde dich bis 2. März per e-mail bei mir an, nicht per Kommentar. (info(ät)michaela-mueller-design.de) In der Mail bitte deine Daten, unformatiert, als Einzeiler: Toni Mustername, Straßengasse 12, 34567 Dorfen, mail@name.de, www.blog.de   Ich sammle die Anmeldungen und bilde Gruppen von acht Leuten, nur nach Eingangsdatum sortiert, Sonderwünsche – wer mit wem in der Gruppe – kann ich leider nicht berücksichtigen. Bis 8. / 9. März verschicke ich die Listen eurer Gruppen.

Die Aktion läuft vom 17. März bis 11. Mai, (Kalenderwoche 12 – 19).
Gerne kannst du auf deinem Blog über die Aktion berichten. In der Zeit wird eine Linkliste geben, in der du deine Posts verlinken kannst, und zeigen kannst, was in du gedruckt und verschickst hast.
Aber natürlich sind auch alle ohne Blog eingeladen!

Und hier gibt es wie immer die passende Briefmarke zur Aktion, bitte mitnehmen:

Im letzten Jahr haben wir noch früher angefangen und dann hat er auf sich warten lassen, der Frühling. Dieses Jahr ist er schon viel zu früh da. Ich hoffe nicht, dass wir ihn diesmal damit wieder stoppen! Im letzten Jahr war die Aktion überwältigend, 269 Einträge in der Liste, wer mag kann gerne nochmal schauen, wie das aussah. Ich freue mich auf die viele Post, die durch die Gegend flattern wird!