Klapp-Karten-Kiste

Gestern reichte es. Die Zeit der bunten Adventsstreifenwand ist Ende Januar endgültig vorbei. Abgeräumt und gestapelt brauchten die Karten sofort ein neues Zuhause.


Einige Streifen der schwarzen Pappe, aus der meine Karten gemacht sind, lagen sowieso noch rum. Passenderweise hatten sie genau die gleiche Höhe wie der Kartenstapel, mussten also nur noch auf die richtige Länge gebracht werden und ein passender Boden dazu geschnitten werden. Als Deckel dient meine Streifenkarte, an die Kiste mit einem Leinenstreifen angebracht, so dass sie als Klappdeckel funktioniert.

Damit der ganze dicke Stapel auch wieder aus der Kiste herausfindet und man bequem blättern kann, habe ich ein Band eingebaut, das von unten alles anhebt.

Mit Kügelchen zum anfassen. In den Boden habe ich zwei Löcher gebohrt, durch die das Band innen in der Kiste befestigt ist.

Natürlich habe ich das Etikett noch beschriftet …
um dann beim Hochladen der Fotos zu merken, was ich da geschrieben habe:

Stimmt doch nicht! Bin ich meiner Zeit voraus? Scheinbar bin ich schon gut in 2018 angekommen. Jetzt habe ich das Etitkett einfach abgerissen. Also Klappe zu, Kiste fertig.

Wir wissen, ihr scharrt schon alle mit den Hufen und freut euch auf die Frühlingspost, aber wir verraten noch nichts. Nur soviel: An meine große Magnetwand werden die Ergebnisse der Frühlingspost nicht passen, es wird größer! Neugierig? Am 19. Februar geht’s los!

Ich freu mich schon

Eure Michaela

Willkommen im Vorfrühling

Was stören unsere Augen dichter Nebel und Niederschlag vor dem Fenster, wo wir doch beides schließen können! Fenster zu, Augen zu und sich ausmalen, was so vor uns liegt: zarte Knospen, frische Farben, ein warmer Lufthauch, Vogelstimmen und selbstverständlich »Frühlingspost«! Dieser Beitrag hätte auch gut »Unter Dach und Fach« heißen können. Denn da wir unsere kommende Postkunst-Aktion schon mal anteasern wollten, haben wir vor ein paar Tagen angefangen zu planen und eh wir uns versahen, stand das ganze Konzept. Unser Ideen-Ping-Pong war nicht zu bremsen. Und ganz klar, das anstehende Postkunst-Projekt wird ganz wunderbar! Wir schweben im Vorfrühling. Merkt euch schon den 19. Februar vor, da geht es los!

Also herzlich Willkommen im Jahre 2018! Gut gelandet? Kreative Vorsätze gefasst? Wir haben auf jeden Fall viel vor. Dabei hilft uns die gut angelaufene Steady-Aktion. Schon nach so kurzer Zeit konnten wir die 50%-Unterstützungs-Marke überschreiten. Seht hier! Danke all denen, die so spontan auf den Mitmach-Button geklickt haben. Für all die, die noch grübeln (wir haben hi und da gehört, dass die Technik abschreckend wirkt), lest euch doch unser Steady-Update durch, da gibt es einen Tipp zur nachhaltigen Bezahlvariante. Zudem bekommt jede, die sich bei Steady anmeldet, ein Benutzerkonto. Mit diesem könnt ihr ein Abo nicht nur einrichten, sondern auch verwalten und jeder Zeit ändern, kündigen, die Beträge runter- oder hochstufen. Niemand muss sich also vor einer Abo-Falle fürchten.

 

Und schon entdeckt? Unsere Lieblingslinks in der Seitenleiste? So eine Link-Liste belebt einen Blog erst. Blogs ohne Blogrolle (Wie kann man dieses Dings noch sinnvoll benennen? Wir mussten feststellen, dass Blogrolle nicht so eine tolle Bezeichnung ist – aber jeder weiß sofort, was gemeint ist. Also her damit, wenn jemand DIE Bezeichnung gefunden hat.) wirken etwas unsympatisch und kommen einem vor wie eine Einbahnstraße. Nun war ja klar, dass es unmöglich ist, alle Post-Kunst-Teilnehmerinnen bei uns einzureihen. Also waren wir glücklich, als wir die Idee hatten, unsere Abonentinnen in unserer Seitenleiste sichtbar zu machen.

Du unterstützt uns und findest dich nicht in unserer Sidebar? Schreib uns deine Web- oder Instagram-Adresse und wir fügen dich ein!

Es grüßen euch . Michaela und Tabea